Sibylle, 1945
CR: 45-006
Sibylle
  • Eckdaten
  • Provenienz
  • Ausstellungen
  • Literatur
  • Bemerkungen
  • Gouache auf Karton
  • 23 x 14,5 cm
  • Sign. u. l.: EW Nay 45
  • Privatbesitz
  • Eberhard Seel, Berlin (?); Galerie Günther Franke, München (1970)
  • Köln 1972/73: Kölnischer Kunstverein = Bremen 1973: Kunsthalle, Kat.-Nr. 31 (dort: "Holztragende"); Köln 1990/91: Josef-Haubrich-Kunsthalle = Basel 1991: Kunsthalle = Edinburgh 1991: Scottish National Gallery of Modern Art, Kat.-Nr. 162, Abb. S. 148 (dort: "Sibylle (Holzträgerin)"; Frankfurt a. M. 1994: Städtische Galerie im Städel = Leipzig 1994: Museum der bildenden Künste, Kat.-Nr. 72; Emden 2000: Kunsthalle = Saarbrücken 2000: Saarland Museum, Kat.-Nr. 23, Abb. S. 63; Bonn 2012/13: Kunstmuseum = Appenzell 2013: Museum Liner = Goslar 2013: Mönchehaus Museum, Kat.-Nr. 35, Abb. S. 54; Cambridge 2018 (GA): Harvard Art Museums, Busch-Reisinger Museum, Kat.-Nr. 14.1, Abb. S. 186
  • Nay-Scheibler 1994, S. 72; Nay-Scheibler 2000, S. 30; Ohlsen 2000, S. 35; Weltzien 2003, S. 219, Abb. 68.; Roth 2018, S. 187
  • Titel gemäß Nays eigenhändiger Liste seiner Gouachen von 1945, derzufolge zwei Fassungen des Motivs aus diesem Jahr existieren: ein "kleines" und ein "sehr kleines Blatt", dieses hier ist das "kleine", für das "sehr kleine" siehe WV Nr. 45-008. Vgl. außerdem die zugehörige, außergewöhnlich große Zeichnung WV Nr. 45-007. Neueren Erkenntnissen zufolge wurde die Gouache 1970 nachweislich durch die Galerie Günther Franke, München, verkauft. Die der Auskunft der Besitzerin folgende Provenienzangabe 'Eberhard Seel, Berlin' in Band 1 wird damit zumindest fraglich.