Tochter der Hekate I, 1945
CR: 337
Tochter der Hekate I
  • Eckdaten
  • Einzelausstellungen
  • Gruppenausstellungen
  • Literatur
  • Bemerkungen
  • Farbskala
  • Öl auf Leinwand
  • 98 x 85 cm
  • Sign. u. l.: Nay. 45.
  • Privatbesitz
  • München 1946: Galerie Günther Franke, Kat. Nr. 6; Düsseldorf 1947: Galerie Alex Vömel - Kunstkabinett Hans Trojanski, Kat. Nr. 4; Hamburg 1947: Kunstverein; Lübeck 1947: Overbeck-Gesellschaft, Kat. Nr. 32; Basel 1960: Kunsthalle, Willi Baumeister - Ernst Wilhelm Nay, Kat. Nr. 90; Essen 1962: Museum Folkwang, Kat. Nr. 17; Nürnberg 1980: Germanisches Nationalmuseum = München 1980: Haus der Deutschen Kunst = Leverkusen 1980: Bayer AG = Ludwigshafen a. Rh. 1980/81: Wilhelm-Hack-Museum = Kassel 1981: Neue Galerie, Kat. Nr. 20, Ft. 8, S. 40
  • Hannover 1954: Kestner-Gesellschaft, Zeitgenössische Kunst aus Hannoverschem Privatbesitz, Kat. Nr. 124; London 1985: Royal Academy of Arts, German Art in the 20th Century, Kat. Nr. 211, Ft. = Stuttgart 1986: Staatsgalerie, Deutsche Kunst im 20. Jahrhundert,. Kat. Nr. 209, Ft., Ft. Umschlag (beide Kataloge)
  • M. Imdahl: Ernst Wilhelm Nay - Akkord in Rot und Blau 1958, Stuttgart 1958, S. 17, Abb. 7; W. Haftmann: E. W. Nay, Köln 1960, S. 105
  • Ernst Gosebruch gab nach diesem Bild einer ganzen Werkperiode ihren Namen: Hekate-Bilder.
  • weiß, zitronengelb, dunkelgelb, ocker, braun, dunkelbraun, orange, hellrot, dunkelrot, hellblau, blau, dunkelblau, hellgrün, dunkelgrün, oliv, hellgrau, dunkelgrau, schwarz